World Choir Games in Südafrika erfolgreich beendet – Titsch übergibt chorolympische Fahne ans belgische Flandern

Großes Finale der 10. Word Choir Games in Tshwane/Südafrika – Deutschland auf Platz 5 im Medaillenspiegel

Der Präsident von INTERKULTUR, Günter Titsch, übergibt die chorolympische Fahne an Flandern/Belgien. Dort finden 2020 die 11. World Choir Games statt.

Der Präsident von INTERKULTUR, Günter Titsch, übergibt die chorolympische Fahne an Flandern/Belgien. Dort finden 2020 die 11. World Choir Games statt.

FERNWALD/POHLHEIM/TSHWANE (rg/rge/ger) – Am Samstagabend wurde die chorolympische Fahne vom Präsidenten der in Fernwald beheimateten Kulturorganisation INTERKULTUR und der World Choir Games (WCG), Günter Titsch, in Tswhane/Südafrika an die Vertreter aus Belgien übergeben. Die Region Flandern ist im Jahr 2020 nächster World Choir Games-Gastgeber. Titsch blickte mit seinem Team auf 10 aufregende Tage bei den Jubiläumschorspielen der 10. Word Choir Games zurück, die erstmals als Premiere auf dem afrikanischen Kontinent stattfanden.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Chor, Deutschland, Hessen, Kultur, Mittelhessen, Musik, Veranstaltungen, VIP, Welt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Herrin der Fliegen“ – Pohlheimer Mode-Designerin Anna Dziwik bringt frischen Wind in Männermodewelt

Man(n) trägt wieder Fliege – Pohlheimer Mode-Designerin Anna Dziwik bringt frischen Wind in Männermodewelt mit Fliegen ihres Labels „anna dezet“ – 

"Herrin der Fliegen" Modedesgnerin Anna Dziwik startet mit dem Label "anna dezet"

„Herrin der Fliegen“ Modedesgnerin Anna Dziwik startet mit dem Label „anna dezet“

POHLHEIM (rg/rge/ger), In der Hauptstadt Berlin läuft aktuell die Fashion Week und zeigt was bei Frau und Mann in der Modewelt En Vogue ist. Dort treffen sich die angesagten Mode-Designer aus dem deutschsprachigen Raum um ihre neuesten Kollektionen zu präsentieren. So weit ist die Fashion-Design-Newcomerin Anna Dziwik aus Pohlheim mit ihrem Label „anna dezet“ noch nicht, aber in diesem Jahr hat sie ihre erste eigene Kollektion auf den Markt gebracht und die ist zumindest schon mal in Berlin am Prenzlauer Berg bei „Just for the Boys“ und beim Spittelmarkt in Berlin Mitte bei „Crusz“ angesagt. Es handelt sich nicht um Hose, Kleid, Hemd oder Bluse, sondern ein wichtiges Modeaccessoire für den Mann von Welt. Als „Herrin der Fliegen“ ist ihre Mission den Männern den richtigen Pfiff zum Hemd mit passender Fliege statt klassischer Krawatte zu geben. Und die kleine Schleife als kreativer Hingucker hat Potential, den der Trend vor allem bei den jungen Männern geht wieder eindeutig zur Fliege ist sie sich sicher. „Ich habe eine Chance, weil der Markt der Modeaccessoires total eintönig ist.“ sagt sie überzeugt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland, Hessen, Landkreis Giessen, Lokales, Mittelhessen, Mode, Pohlheim, Unternehmen, Welt, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

World Choir Games-Präsident Günter Titsch mit Taktgefühl und Herz für Südafrikaner

Günter Titsch zeigt Taktgefühl beim Tanz mit den südafrikanischen Dorfeinwohnern in der Nähe von Tshwane (Bild: Screenshot IK)

Günter Titsch zeigt Taktgefühl beim Tanz mit den südafrikanischen Dorfeinwohnern in der Nähe von Tshwane (Bild: Screenshot IK)

POHLHEIM (rg/rge/ger),  Nicht nur das Chorsingen ist für Günter Titsch von der Kulturorganisation INTERKULTUR während den noch bis zum Wochenende laufenden 10. World Choir Games wichtig, auch der Kontakt mit den Menschen vor Ort in der Umgebung von Tshwane in Südafrika steht auf dem Programm. So war er mit internationalen Chorvertretern aktuell zu Gast in einem in der Nähe von Pretoria gelegenen Dorf, dass für die Chorbesucher einen Tanz aufführte. Schnell schloss sich der Pohlheimer Sangesfreund, der auch Ehrenpräsident des Sängerbundes Hüttenberg-Schiffenberg ist, dem volkstümlichen Tanz an und wurde dafür von den Südafrikanern mit viel Beifall angesichts seines Taktgefühls bedacht. Und auch zuvor bei einem Benefizkonzert zeigte er Gefühl für die Menschen vor Ort. Beim so genannten Mayoral Legacy Concert standen Township-Chöre auf der Bühne und es wurde auf den obligatorischen Eintritt verzichtet und stattdessen Schuhe, Bekleidung und Artikel am Eintritt für Bedürftige vor Ort in Tshwane gesammelt. Die Aktion war eine Herzensangelegenheit für den Interkultur-Präsidenten, der regelmäßig soziale Aktionen unterstützt. „Die World Choir Games sollen allen Menschen zugänglich sein. Die Musik macht keinen Unterschied zwischen Arm und Reich.“ formulierte er dabei die Ziele.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Chor, Deutschland, Kultur, Soziales, Veranstaltungen, VIP, Welt | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Steinbacher und Garbenteicher Schützen treffen voll ins Schwarze

Landrätin Anita Schneider beim ersten Schuss mit Pfeil und Bogen

Landrätin Anita Schneider beim ersten Schuss mit Pfeil und Bogen

POHLHEIM/FERNWALD (rg/rge/ger) – Zweimal symbolisch voll ins Schwarze und damit mitten in die Zielscheibe traf die Schützenvereinigung (SV) Steinbach-Garbenteich am Dienstagabend. Zum einen gab es einen finanziellen Volltreffer mit einer großzügigen Spende in Höhe von 4.000 Euro von der gemeinnützigen Stiftung der Sparkasse Gießen für die Dachsanierung und zum anderen wurde die neue Bogenschießanlage mit ihren zwei Bahnen offiziell eröffnet. Dabei konnten die SV-Vorsitzenden Andreas Rüb und Jürgen Kuttler mit Rechner Heribert Steinhausen auch Fernwalds Bürgermeister Stefan Bechthold willkommen heißen, der der erfolgreichen Schützenvereinigung zu seiner positiven Entwicklung gegen den allgemeinen Trend mit einem Mitgliederplus um 28 Prozent auf 148 Schützen und der Erweiterung seines Sportangebots gratulieren konnte. Zudem waren eigens zur Eröffnung mit öffentlichen Schießen von der Sparkassenstiftung deren Vorsitzende, Landrätin Anita Schneider mit Geschäftsführer Peter Wolf und seiner Stellvertreterin Ilona Roth gekommen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland, Fernwald, Hessen, Landkreis Giessen, Lokales, Mittelhessen, Pohlheim, Soziales, Sport, Unternehmen, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Premiere! Erstmals chorolympische Flamme in Tshwane/Südafrika von Pohlheimer INTERKULUTR-Präsident Günter Titsch bei den 10. World Choir Games entzündet

Premiere! Erstmals chorolympische Flamme in Tshwane/Südafrika von Pohlheimer INTERKULUTR-Präsident Günter Titsch bei den 10. World Choir Games entzündet

 

Der Präsident Günter Titsch eröffnete die 10. World Choir Games in Tshwane/Südafrika erstmals mit dem chorolympischen Feuer

Der Präsident Günter Titsch eröffnete die 10. World Choir Games in Tshwane/Südafrika erstmals mit dem chorolympischen Feuer (Foto: Interkultur) 

POHLHEIM/FERNWALD (rg/rge/ger), „Hört Ihr den Herzschlag Afrikas?“ wurden die Chorsänger aus 60 Nationen, darunter auch acht Chöre aus Deutschland, am Mittwochabend gefragt. Es war einiges anders bei der afrikanischen Premiere der World Choir Games in Tshwane in Südafrika als üblich. Zum einen wurde bei dem aus Fernwald von der Kulturorganisation INTERKULTUR organisierten Wettbewerb und Festival für Chöre nicht die bis dahin obligatorische Friedensglocke geschlagen, sondern eine zum Gastgeberland passende riesige Trommel. Zum anderen gab es als Premiere eine chorolympische Flamme bei den 10. World Choir Games. Die wurde als Friedensymbol vom Pohlheimer INTERKULTUR-Präsidenten Günter Titsch vor 8.000 begeistert mitgehenden Gästen im Rund der SUN-Arena entzündet. All das war emotional positiv hoch aufgeladen, letztendlich auch aufgrund der Begeisterungsfähigkeit der Gastgeber. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Chor, Deutschland, Kultur, Musik, Veranstaltungen, VIP, Welt | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Gorsche schee woars!“ beim Fäägmeel-Abend

 Volkshalle Watzenborn-Steinberg ausverkauft 

Siegward Roth (links) und Berthold Schäfer ließen Fäägmeel wieder erstehen

Siegward Roth (links) und Berthold Schäfer ließen Fäägmeel wieder erstehen

POHLHEIM (rg/rge/ger), Lange 15 Jahre sind es her, als ich die heimische Mundartgruppe Fäägmeel das letzte Mal in der Volkshalle erleben dürfte. Damals vermittelte es mir das gute Gefühl von „dahoam“ zu sein und dabei war es das heimelige Zuhause mit vielen anderen Gästen auf ihrer Bühne, das mich in ihren Bann zog. Das dabei entstandene schöne Gefühl der Wärme und Zusammengehörigkeit kenne ich noch ganz genau. Am Sonntag schien es als sei die Zeit seitdem stehen geblieben. 200 Gäste sorgten bei der Lesung mit Musik unter dem Titel „Fäägmeel … lebt weiter“ für einen ausverkauften kleinen Volkshallensaal und alle warteten gespannt auf Siegward Roth und Berthold Schäfer. Die wollten an diesem Abend noch einmal die gefühlte, heile mittelhessische Fäägmeel-Welt von damals wach werden lassen. Schwetze, wie uns die Schnut gewachse is`“ mit Texten aus Siegwards Buch „E Geschicht fier sich“ und halt mit dem richtigen Blues im Blut bei Bertholds Gitarrenakkorden mit bekannten Mundart-Klassikern aus deren Textschmiede. Und es kam wieder das Gefühl von diesem Lagerfeuer auf, um das sich gleich gesinnte Versammeln und dabei von einer zurückliegenden Kindheit, Oma und Opa und der ganzen Viecherei drum herum träumen. Halt was für`s in den letzten Jahren arg strapazierte Heimat-Herz.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland, Hessen, Kultur, Landkreis Giessen, Literatur, Lokales, Mittelhessen, Musik, Pohlheim, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar