DSL in Pohlheim liegt auf Eis – Breitband Giessen bedauert Situation für Kunden

10 Cluster an Telekom übergeben – Für EU-Anforderungen gerüstet 

ADS_BreitbandPOHLHEIM/MITTELHESSEN (rge/ger/rg), In Pohlheim liegt der DSL-Ausbau mit schnellem Internet derzeit aufgrund juristischer Auseinandersetzungen eines Mitbewerbers auf Eis. Diese Situation bedauert Stefan Becker, der Geschäftsführer der Breitband Giessen bei einem Termin in Pohlheim, im Hinblick auf die betroffenen Bürger. Woanders im Landkreis Gießen konnten währenddessen 10 von 24 geplanten so genannten Clustern an die Telekom übergeben werden. Weitere drei Ausbaubereiche stehen in Kürze den Kunden mit der Highspeed-Internet-Lösung zur Verfügung, kündigte Becker an. Damit die Planungen und Ausführungsarbeiten verzögerungsfrei von statten gehen setzt die Breitband Giessen auf das Geoinformationssystem „Ingrada Web“. Ingolf Weidl von Softplan Informatik stellte beim Vororttermin gemeinsam mit den Verantwortlichen des mit der Umsetzung beauftragten Pohlheimer Unternehmen A.D.N.-Consulting, den Mitarbeitern der Breitband Giessen in Watzenborn-Steinberg die umfangreichen Möglichkeiten der Softwarelösung vor. A.D.N.-Geschäftsführerin, Pia Susanne Becker, informierte dabei mit Diplom Geograph Mark Reitmeier über die Arbeit mit den eingepflegten Karten und Grafiken sowie den weiteren Informationen, die eine Webbasierende Lösung mit der Zugriffsmöglichkeiten für alle mit der Auftragserledigung beteiligten Mitarbeitern und Dienstleistern ermöglichen. Die Breitband Giessen GmbH nimmt damit eine Vorreiterrolle in der Branche ein und ist für künfttigen EU-Vorgaben zum Datenaustausch gerüstet, so das Resümee.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Landkreis Giessen, Mittelhessen, Pohlheim, Politik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf DSL in Pohlheim liegt auf Eis – Breitband Giessen bedauert Situation für Kunden

  1. Eine Frechheit sagt:

    Der Breitbandinitiative sich als Opfer darzustellen. Die Vergabe ist wohl nicht ganz so sauber abgelaufen wie es sein sollte. Der Mitbewerber macht es genau richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *