Voice Factory: Mit „Sister Act“ fing alles an

Holzheimer Voice Factory feiert 15. Geburtstag

Der Holzheimer Harmonie-Chor „Voice Factory“ präsentiert sich mit Chorleiter Matthias Hampel bunt und frech mit flotter Chorliteratur zu ihrem 14-jährigen Chorgeburtstag

Der Holzheimer Harmonie-Chor „Voice Factory“ präsentiert sich mit Chorleiter Matthias Hampel bunt und frech mit flotter Chorliteratur zu ihrem 15-jährigen Chorgeburtstag

POHLHEIM/MITTELHESSEN (rge/ger/rg), Mit dem Lied „I will follow him – Ich werde ihm folgen“ aus dem Musical- und Kinofilm „Sister Act“ fing alles an, erinnert sich Chorleiter Matthias Hampel. Im Jahr 2000 schlug mit diesem Hit, der durch die US-Schauspielerin Whoppy Goldberg weltweit berühmt wurde, die Geburtsstunde der „Voice Factory“, dem jungen Chor der Harmonie Holzheim. Damals vor 15 Jahren war er es, der die Idee hatte und schlussendlich das neueste Chorkind der Harmonie gründete. 40 Frauen waren es, die sich im Gasthaus „Zur Linde“ erstmals trafen um zusammen moderne Chormusik zu singen. Am Samstag, den 19. September 2015 ab 18 Uhr feiern die Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit den anderen beiden Harmonie-Chören und Gästen diesen Gründungsgeburtstag mit einem Chorabend in der kulturellen Mitte Holzheims.

 

Nachdem die ersten Lieder einstudiert waren, war dann auch bereits im Dezember 2000 der erste große Auftritt beim Harmonie-Weihnachtskonzert, erfährt man aus der Chronik. Allerdings noch ohne Männer, denn man entschloss sich zunächst als reiner Frauenchor aufzutreten. Männliche Stimmen öffnete man sich 2007. „Der Erfolg war überwältigend“ so Hampel zum Premierenauftritt des neu gegründeten Frauenchores. Alle waren sich einig, man wollte ohne Notenblätter auftreten damit man auch die Lieder dem Publikum mit entsprechender Choreografie präsentieren konnte. Das kam bei den Zuhörern und auch bei den Kritikern an. Domkapellmeister Eberhardt Metternich aus Köln war ein Jahr später beim Chortreffen der Chöre des Sängerbundes Hüttenberg-Schiffenberg voll des Lobes für den Auftritt der Voice Factory. „Lollipop“ ein flotter Hit aus den 60ern begeisterte ihn, wie „I will follow him“, denn Bewegung mit Spaß beim Singen war damals noch ein Novum bei den meist noch steifen Bühnenauftritten in der Chorszene. Die Szene veränderte sich über die Jahre mehr und mehr. Die Holzheimer Sängerinnen scheuten aber auch nicht den Vergleich mit anderen Chören. Über einen dritten Platz bei einem Wettstreit 2003 freute sich der Chor genau so, wie über Platz 2 beim Wettbewerb in Hüttenberg vor drei Jahren 2012. Und auch auf die erfolgreiche Teilnahme beim Hessischen Chorwettbewerb im vergangenen Jahr 2014 während der Landesgartenschau in Gießen blickt man heute gerne zurück.

 

Bei den Chorauftritten steht allerdings die gute Unterhaltung für die Zuhörer im Blickpunkt. Mit den Top-Chören in der Szene will und kann man sich nicht vergleichen, aber eine ausgezeichnete Visitenkarte beim Publikum will man immer hinterlassen. Dazu gehört dass der Chorleiter Matthias Hampel seine Sängerinnen und Sänger immer wieder an den regelmäßigen und pünktlichen Besuch der Proben erinnert, denn die Stücke müssen sitzen. Zudem war man die letzten Jahre zu Chorwochenenden in Bad Soden-Saalmünster, um an Intonation und Klangbild zu arbeiten. Die Literatur kommt meist aus den Bereichen Rock, Pop, Gospel und Schlager aber auch Volkslieder gehören zum Repertoire. Titel von den Gruppen „Rammstein“, „Revolverheld“ oder dem deutschen Popstar Herbert Grönemeyer werden von Chor und Publikum geliebt. Regelmäßig tritt man beim Holzheimer Weihnachtsmarkt auf, der durch die Frauen im Jahr 2001 aus der Taufe gehoben wurde. Bei Konzerten in und außerhalb Pohlheims ist man gern gesehener Gast. 2009 veranstaltete man ein Kirchenkonzert mit moderner Literatur. Groß wurde das 10-jährige Bestehen mit einem Konzert in Holzheim und einer Konzertreise nach Heilbronn begangen. Geselligkeit wird ebenfalls bei der Voice Factory groß geschrieben, so gehören Partyabende mit jeweils einem bestimmten Motto und gemeinschaftliche Wanderungen zum Jahresprogramm. Aktuell singen bis zu 30 Frauen und vier Männer in den Reihen des Chores. Geprobt wird regelmäßig dienstags um 20.30 Uhr im Gasthaus „Zur Linde“ in Holzheim. Neue Sängerinnen und Sänger sind immer willkommen.

 

An dem Abend zum Chorgeburtstag „15 Jahre Voice Factory“ erwartet die Gäste ein Programm mit einer Revue der großen Hits des Chores seit ihrem Bestehen. Dabei sein werden dann auch der gemischte Harmonie-Chor und der Harmonie-Kinderchor „Sternschnuppen“. Los geht es am Samstag, den 19. September um 18 Uhr mit einem Sektempfang in Holzheims Kulti. Ab 19 Uhr beginnt das Programm aus Gesang, Musik, Sketschen und Unterhaltung. „Es soll ein schöner Party-Abend für alle werden.“ kündigt Hampel an und lädt die Bürgerinnen und Bürger recht herzlich zum Mitfeiern ein. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zu der Voice Factory und den anderen Harmonie-Chören findet man im Internet unter www.gv-harmonie-holzheim.de.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chor, Hessen, Kultur, Landkreis Giessen, Lokales, Mittelhessen, Musik, Pohlheim, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *