Ehemalige Hausener Jahneiche wieder mit Pizza, Pasta und Co.

Deutsch-Italiener Riccardo Drazza eröffnet „Trattoria a Tavola“ – Freitag, 2. November um 17 Uhr Eröffnung

Hausener Traditionsgasstätte wieder unter italienischer Führung – Frankfurter Riccardo Drazza in seiner „Trattoria a Tavola“ vor den Bildern mit italienischen Stars und Sternchen

Hausener Traditionsgasstätte wieder unter italienischer Führung – Frankfurter Riccardo Drazza in seiner „Trattoria a Tavola“ vor den Bildern mit italienischen Stars und Sternchen

POHLHEIM (rg/rge/ger), Fünf Monate war die Hausener Traditionsgaststätte „Zur Jahneiche“ verweist. Ende Mai schloss der griechische Pächter nach nicht einmal einem Jahr seine Türen schon wieder. Zuvor war dort von der heimischen Eigentümerfamilie Sabatino das Restaurant mit italienischer Küche 13 Jahre lang erfolgreich geführt worden. Jetzt ist ein Nachfolger gefunden. Der gebürtige Frankfurter Riccardo Drazza mit familiären Wurzeln im süditalienischen Napoli übernimmt das Restaurant. Dann gibt es wieder, wie früher klassische Pizza und Pasta sowie beliebte Fleisch- und Fischgerichte traditionell italienisch, kündigt er an. Am Freitag, den 2. November um 17 Uhr ist Eröffnung seiner neu gestalteten Gasträume.

Ein großes Werbeschild kündigt am Ortseingang die bevorstehende Veränderung bereits an und hängt bereits am Restaurant-Haus im Bachweg 11 in Hausen zur Begrüßung in der so benannten „Trattoria a Tavola“, was soviel heißt wie „Schenke am Tisch“. Für ihn hat dies eine besondere Bedeutung, sagt er und meint damit die Bedeutung von Familie, die sich in gemütlicher Atmosphäre zum Essen trifft. So sollen seine Gäste auch im netten Ambiente bei einem guten Essen abschalten können und die Zeit bei ihm genießen. Dazu hat er den Gastraum renoviert und mit unzähligen Bildern von italienischen Stars und Sternchen sowie Fußballstars gestaltet. Neue gemütliche Stühle wurden angeschafft. Die Tische sind neu farblich passend gedeckt. Und auch in der Küche wird eigens aus Neapel ein Pizzabäcker sowie ein Koch aus Sizilien beschäftigt. Die sind dann für frische und leckere mediterrane Speisen auf den Tellern der Gäste zuständig.  Der 33-jährige Drazza ist seit dem 15. Lebensjahr in der Gastronomie tätig. Zunächst als Tellerwäsche beim Onkel und nach seiner Militärzeit in Italien als Koch in der Ausbildung. Später lernte er den Job des Barkeepers mit IHK-Zertifikat und war acht Jahre Betriebsleiter und Barchef in einer großen Frankfurter Bar, erzählt er. Er habe schon lange mit dem Gedanken gespielt, sein eigenes Restaurant zu führen. Auf die Ausschreibung des Restaurants in Pohlheim reagierte er daher sofort und freute sich, dass die Wahl unter den Bewerbern auf ihn gefallen ist. Anbieten will er ab November regelmäßig ein Brunch-Buffet jeden Sonntag von 10 bis 14 Uhr. Für Weihnachten und Silvester plant er ebenfalls besondere Events. Für die Sportfans gibt es zudem Bundesliga und Champions-League live. Er nimmt ab sofort Reservierungen unter 0641/490303 an, auch für Familienfeiern und Gesellschaften, die herzlich willkommen sind. Öffnungszeiten ab 2. November von Dienstag bis Freitag von 11 bis 14Uhr und 17 bis 23Uhr. Samstag und Sonntag ist durchgehend von 11 bis 23Uhr geöffnet. Montags ist Ruhetag.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hessen, Landkreis Giessen, Lokales, Mittelhessen, Pohlheim, Unternehmen, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *