Helmut Happel führt die Obst- und Gartenfreunde weiter

POHLHEIM, WATZENBORN-STEINBERG (rge/ger/rg), Ehrungen und die Wahl eines neuen Vorstands standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Watzenborn-Steinberg am Freitagabend im Gasthaus „Grüner Baum“. Dabei wurde in einstimmiger Wahl Helmut Happel für weitere zwei Jahre als erster Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Klaus Schuh wird als stellvertretender Vorsitzender weiterhin an seiner Seite stehen.

Der Fachwartesprecher des Kreisverbandes der Obst-und Gartenfreunde Michael Cavael (links) ehrte gemeinsam mit dem alten und neuen Watzenborn-Steinberger OGV-Vorsitzenden Helmut Happel die beiden Mitglieder Heinz Reich und Gerhard Schmidt (2.von rechts) bei der Jahreshauptversammlung persönlich

Gemeinsam mit dem Fachwartesprecher des Kreisverbandes Michael Cavael konnte Happel Ehrungen langjähriger Mitglieder vornehmen. So wurden persönlich Heinz Reich und Gerhard Schmidt vor den Mitgliedern für 25-jährige Treue zum OGV mit der Ehrennadel und Urkunde ausgezeichnet. In Abwesenheit wurde Erika Schäfer, Rudi Eiff und Günther Wölk Dank und Anerkennung für 25 Jahre Mitgliedschaft ausgesprochen.

Nach der Begrüßung der 63 anwesenden Mitglieder durch Vorsitzenden Helmut Happel, ging Schriftführer Reinhold Schunk in seinem Geschäftsbericht auf die vielfältigen Aktivitäten, des 221 Mitglieder zählenden Vereins ein. Großes Interesse gab es im März an dem Winterhandveredlungskurs im Vereinshaus mit Steffen Mühl und Klaus Schuh. Die Mitglieder waren auch bei der Aktion „Saubere Landschaft“ der Stadt Pohlheim dabei. Ein Frühjahrsschnittkurs wurde durchgeführt und auch bei der beliebten naturkundlichen Wanderung, die diesmal unter dem Motto „Steinberger Obstbaum-Lehrpfad“ stand, waren viele Teilnehmer dabei. Das Sommerfest war ein weiterer Höhepunkt im Vereinjahr genauso wie die Obst- und Erntedankausstellung am „Tag der deutschen Einheit“ in der Volkshalle. Hier boten die Obst- und Gartenbaufreunde statt Hoink erstmals selbstgemachte Gelees an, die bei den vielen Ausstellungsbesuchern neben den schönen Ständen der vielen Aussteller bestens ankamen. Schunk teilte auch mit, dass die angeschaffte Obstpresse erstmals im Oktober erfolgreich eingesetzt wurde. Mit dem Dankeschönabend für die OGV-Mitglieder im Vereinshaus wurde ein ereignisreiches Vereinsjahr beendet schloss er seinen Bericht.

Letztmals erstattete der nicht mehr kandidierende Rechner Harald Walther den Kassenbericht. Die Kassenprüfer Norbert Preisig und Roger Schmidt bestätigten eine einwandfreie Kassenführung der die Versammlung mit Entlastung des Vorstands zustimmte. Nachdem die Satzung aus dem Jahr 1977 letztmals im Jahr 1989 geändert worden war, wurde der Versammlung eine modernisierte Fassung zur Zustimmung vorgelegt. Nach ausführlicher Information durch Schriftführer Reinhold Schunk und darauf folgender Diskussion durch die Versammlung wurde den redaktionellen Änderungen, die jetzt auch die Nutzungsmodalitäten für Funktionshaus und Obstpresse regeln, einstimmig zugestimmt.

Bei den Vorstandswahlen wurden neben den beiden Vorsitzenden Helmut Happel und Klaus Schuh als neuer Rechner Heinz Schmidt einstimmig gewählt. Als Schriftführer wurde Reinhold Schunk wieder gewählt. Ebenfalls einstimmig gewählt wurden von der Versammlung als Beisitzer Martin Kosempel, Patricia Schwarz, Andreas Rinker, Steffen Mühl, Rosemarie Metje, Roswitha Kraft, Hella Happel, Udo Braune und Kurt Gut gewählt. Kassenprüfer ist neben Manfred Glaß und Roger Schmidt noch Werner Reitschmidt. Dem scheidenden Rechner Harald Walther wurde von Happel noch einmal für seine langjährige ehrenamtliche Arbeit gedankt.

Bevor am Ende der Versammlung die Preise der großen Tombola unter dem Titel „Jedes Los gewinnt“ mit Preisen rund um Haus und Garten an die Gewinner vergeben wurden, informierte Reinhold Schunk noch über das Jahresprogramm des Watzenborn-Steinberger Obst- und Gartenbauvereins. Ende Februar wird ein Baumschnittlehrgang angeboten werden. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben. Am 26. Mai unternimmt man einen Ausflug in die Krombacher Brauerei. Am 23. Juni „Fronleichnam“ findet eine naturkundliche Wanderung statt. Bei den Pohlheimer Ferienspielen bietet man den Kindern mit „Schafe scheren“ etwas Außergewöhnliches an. Anfang August ist das traditionelle Sommerfest geplant und am 3. Oktober die Obst- und Erntedankausstellung in der Volkshalle.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Landkreis Giessen, Mittelhessen, Natur, Pohlheim abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *