Akkordeonfreunde, Solistin und Chöre erfreuten Gäste beim Burgkonzert in Grüningen

Das Akkordeonorchester aus Langgöns konzertierte in der Burg Grüningen

POHLHEIM, GRÜNINGEN (rge/ger/rg), Hit für Hit von bekannten internationalen Showgrößen, wie Tom Jones, Udo Jürgens und Supertramp präsentierte das Orchester der Akkordeonfreunde Langgöns am Samstagabend im historischen Ambiente bei ihrem Konzert in der Burg Grüningen. Unter dem Ttiel „Burgkonzert“ hatten sie allerdings auch vokale Freunde eingeladen, so waren auch der Männerchor Frohsinn aus Langgöns sowie der Grüninger Chor „Die Schoppepetzer“, beide unter der Leitung des Dirigenten Hans-Kaspar Scharf, dabei. 

Die Leiterin des Orchesters der Akkordeonfreunde Langgöns Patricia Mehlmann hatte auch die musikalische Gesamtleitung des Burgkonzerts in Grüningen

Im Burghof wurden die Musikfreunde von Moderatorin und Vorsitzenden Sandra Euler auf das Programm mit der Vorstellung des Instrumentalensembles eingestimmt. So erinnerte sie auch an die letzten Erfolge mit ausgezeichneten Leistungen des Ensembles auf internationalen Parkett wie letztmals in Innsbruck/Tirol beim Akkordeonfestival. Die Leiterin Patricia Mehlmann hatte speziell für diesen konzertanten Abend in Pohlheim ein abwechslungsreiches Musikprogramm zusammengestellt und als musikalische Eröffnung südamerikanische Klänge mit dem „Samba Number One“ ausgesucht. Passend zu den Titeln informierte sie über Geschichte der Stücke und Interpreten. Nach diesem gelungenen Einstieg, weg von der klassischen Vorstellung eines Akkordeonorchesters, ging es mit Pop und Schlagermelodien weiter im Kanon des Programms. „Greatest Hits“ waren angesagt von Tom Jones und auch „Ich war noch niemals in New York“ im Satz für das Tasteninstrument ließen die Konzertbesucher die bekannten Hits von Udo Jürgens im Stillen mitsingen. Aber auch Filmmusiken wie aus dem Kinofilm „Familie Feuerstein“ begleitet im Gesang durch die in Gießen lebende französische Sängerin Helene Moelo und der Erkennungsmelodie vom „Aktuellen ZDF-Sportstudio“ waren gute Beispiele für die Möglichkeiten der orchestralen Gestaltung durch Akkordeonmusiker.

Der Männerchor des GV Frohsinn Langgöns mit Hans-Kaspar Scharf beim Auftritt während des Burgkonzertes in Grüningen (Foto: Alexander Giogios)

Kontrastreich setzten die Sänger des Männerchores vom GV Frohsinn Langgöns mit Hans-Kaspar Scharf in ihrem Konzertteil den Philadelphia-Marsch vornweg. Vom betrogenen Ehemann im  Bajazzo erzählte der Chor und forderte unter anderem im Chorlied auf „Trink noch oner“.  Nachdem das Oberstufenensemble, das hochklassige kleine Ensemble der Akkordeonfreunde ihr Virtualität auf dem Instrument demonstriert hatten war die Bühne frei für die Grüninger Chorsänger „Die Schoppepetzer“. „Ein Freund“ von den Comedian Harmonists, sowie die legendäre US-Country-Klassiker „Country roads“ gehörten zu ihrem unterhaltsamen Programmbeitrag. Am Ende dieses konzertanten Abends in der Burg hatten die Gastgeber aus der Pohlheimer Nachbargemeinde in Langgöns noch einmal ihren großen Auftritt. Nachdem sie zunächst bekannte Evergreens der Band „Supertramp“ intoniert hatten war einen Abstecher zum Swing mit der Stimme von Helene Moelo beim Accordion Joe gemacht hatten war die Pop-Hymne „Music“ von John Miles ein weiteres Juwel in ihrem Repertoire. Mit dem passenden „The final countdown“ endete dieses nicht alltägliche Burgkonzert mit Akkordeonorchester und Chören wie es begonnen hatte, mit viel Applaus für Musiker, Solistin und Sänger der Chöre aus Pohlheim und Langgöns. Neue Spieler sind bei den Akkordeonfreunden immer willkommen lädt Vorsitzende Sandra Euler in die Probe immer dienstags von 20.15 bis 22.15 Uhr in der Sporthalle Langgöns herzlich ein.
Informationen gibt es im Internet unter www.akkordeon-langgoens.de.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chor, Kultur, Landkreis Giessen, Mittelhessen, Musik, Pohlheim, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *