Sängerkranz ehrte langjährige Sänger und treue Mitglieder

Die Vorsitzenden des Gesangsvereins Sängerkranz Werner Funk (links) und Frank Wehrum (rechts) ehrten von links nach rechts als langjährige aktive Sänger Helmut Schäfer (50 Jahre), Reiner Leib (40), Erwin Pfeiffer (60), Dr. Hans Heinrich Hofmann (25) und Thorsten Schneider (25).

POHLHEIM, WATZENBORN-STEINBERG (rge/ger/rg), Die Vorsitzenden des Sängerkranzes 1876 Watzenborn-Steinberg, Werner Funk und Frank Wehrum, konnten bei der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal „Hotel Goldener Stern“ zahlreiche langjährige Sänger und Mitglieder ehren. So wurde persönlich für 60-jährige Sängertätigkeit Erwin Pfeiffer, für 50 Jahre Helmut Schäfer, für 40 Jahre Reiner Leib, sowie für 25 Jahre als Chorsänger Dr. Hans Heinrich Hofmann und Thorsten Schneider mit Präsenten und Ehrennadeln von Verein und Sängerbund geehrt. Für sage und schreibe 75 Jahre Mitgliedschaft wurde  zudem der 91-jährige Ewald Wehrum, für 70 Jahre der 85 jährige Sängerkranz-Ehrenpräsident Karl Schmitt, für 50 Jahre Günther Bergau, Hermann Dort, Reinhard Hock, Horst Seemann, Hans-Joachim Smentek und für 25 Jahre Vereinstreue Thorsten Häuser in dem Stadtteil der „Singenden Stadt“ Pohlheim Dank und Anerkennung ausgesprochen sowie Urkunden, Ehrennadeln und Geschenke für ihre Sängerkranz-Treue überreicht. Neben diesen Ehrungen blickte der Watzenborn-Steinberger Gesangsverein in den Geschäftsberichten auf sein erfolgreiches 135-jähriges Festjahr zurück.

 

Die Vorsitzenden des Gesangverein Sängerkranz Werner Funk (links) und Frank Wehrum (rechts) ehrten persönlich Ewald Wehrum (75 Jahre), Ehrenpräsidenten Karl Schmitt (70), Günther Bergau, Hermann Dort, Reinhard Hock, Horst Seemann, Hans-Joachim Smentek (alle 50 Jahre) und Thorsten Häuser (25) mit Nadel, Urkunden und Präsenten.

So ging nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Werner Funk, Schriftführer Ronald Wehrum auf die Höhepunkte des Jahres 2011 ein. Als beste Werbung für den Chorgesang und die deutsche Chorliteratur bezeichnete er das Jubiläumswochenende im November mit dem Konzert „Man(n) singt Deutsch 4.“ mit dem Liederkranz Netphen, Harmonie Bernbach,  Eintracht Hüttenberg und den beiden Gastgeberchören „vocale“ und Männerchor Sängerkranz Watzenborn-Steinberg mit Chorleiter Peter Schmitt.  Und auch der „Oberhessische Abend“ mit der Mundartgruppe Kork an diesem November-Wochenende, war in jeglicher Hinsicht ein Erfolg.  Insgesamt wurden fast 800 Gäste an diesem Festwochenende gezählt. Ein weiterer Höhepunkt des Jahres war die Teilnahme der vocale-Sänger am Internationalen Chorwettbewerb und Festival in Budapest im April, dass vom Förderverein Interkultur Pohlheim veranstaltet wurde. Bestens vorbereitet von Peter Schmitt ersangen sich die 24 vocale-Sänger im „Palast der Künste“ einen hervorragenden 2. Platz und ein Silberdiplom. Unterstützt wurden sie dabei von zahlreichen mitgereisten Fans aus Watzenborn-Steinberg. Erinnert wurde auch an die Teilnahme am Bundeswertungssingen des Sängerbundes Hüttenberg-Schiffenberg im April der Sängerkranz-Chöre, an das Singen der Pohlheimer Chöre beim Wiesenfest im Mai, den vocale-Auftritt beim 50. NSC-Jubiläum in der Volkshalle, dass „Singen am Biertisch“ bei Auto-Häuser im Juli und die Teilnahme am Adventskonzert der Polizei Mittelhessen in der Thomas-Morus-Kirche in Gießen. Gesellschaftlich fanden das Faschingsessen im März, dass Eierbiertrinken im April, die Weihnachtsfeier im Dezember, sowie die Winterwendfeier mit Brunnensingen statt. Mit Bedauern zur Kenntnis genommen wurde, dass die Burschenschaft Gemütlichkeit erstmals keine Sonnenwendfeier veranstaltete. Mangelnder Mitgliederzuspruch bei der Nachwuchsorganisation des Gesangvereins sieht Wehrum unter anderem in ortsfernen Arbeitsstellen, späteren Arbeitszeiten und veränderten Freizeitaktivitäten der jungen Menschen. Dies sei allerdings eine generelle Problematik in der heutigen Zeit für alle Vereine. 213 Mitglieder (Vorjahr 217) bilanzierte er für den Sängerkranz. Beim Männerchor sind 49 Sänger und bei den vocalen 31 Sänger aktiv. Die Kassenprüfer Reiner Herzberger und Peter Becker bescheinigten dem Rechner Michael Reuter eine einwandfreie Kassenführung. Auf deren Vorschlag wurde der Vorstand einstimmig von der Versammlung entlastet. Als neue Kassenprüfer wurden neben Rainer Burger und Bernd Briegel als Vertreter Gerhard Luh und Gerd Stumpf gewählt.

 

Als besonders fleißige Sänger wurden Ernst Fink, Reiner Herzberger und Ronald Wehrum geehrt, die alle nur eine Chorprobe fehlten. Nur zwei Proben versäumten Gerhard Burger, Werner Funk, Stefan Huster, Helmut Maurer, Helmut Schäfer, Frank Wehrum, Herbert Volz und Ronald Wehrum (vocale), 3 Proben fehlten Rainer Burger, Karl-Heinz Gros und Frank Wehrum. Sie und auch die auswärtigen Sänger erhielten als Dankeschön einen Gutschein des Vereinslokals „Goldener Stern“. Neben den anwesenden Mitgliedern wurden in Abwesenheit die Mitglieder Karl Sames, Wilhelm Zulauf (beide 70 Jahre), Dirk Reitschmidt und Dr. Manfred Leistner (beide 25 Jahre) für ihre Vereinstreue Dank und Anerkennung ausgesprochen. Zum Abschluss würdigte Funk auch die musikalische Chorarbeit von Dirigent Peter Schmitt und dankte auch der Vereinswirtsfamilie Karber für ihre Gastfreundschaft.

 

In seinem Ausblick erinnerte er an die bevorstehenden Termine 2012. Der Sängerkranz nimmt am 10. März an einem Konzert in Dornholzhausen, am 21. April beim Liederabend der „Liederblüte“ Gartenteich, dem Singen der Watzenborn-Steinberger Chöre im Rahmen des musikalischen Sommers im Kloster Schiffenberg am 3. Juni und dem schon traditionellen „Singen am Biertisch“ bei Auto-Häuser am 1. Juli teil.  Als Herausforderung für den Männerchor bezeichnete er die Teilnahme am Volksliederwettbewerb in Birkefehl am 28. April gegen erstklassige Konkurrenz unter anderem aus der Sängerhochburg Lindenholzhausen. Und auch die 5. Auflage der deutschsprachigen Konzertreihe „Man(n) singt deutsch“ am 4. November verspricht wieder hochwertige Chormusik. Zudem plant man einen Vereinsausflug am 1. und 2. Dezember mit einem Adventskonzert beim Weihnachtsmarkt Münster. Am Ende der Sitzung appellierte er noch an die Mitglieder für den Sängerkranz zu werben, um mit neuen Sängern die beiden Chöre zu stärken. Für 2013 ist zudem die Teilnahme an einem internationalen Chorwettbewerb geplant. Hier stehen die „ewige Stadt“ Rom in Italien oder Barcelona in Spanien zur Auswahl.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chor, Landkreis Giessen, Mittelhessen, Pohlheim, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Sängerkranz ehrte langjährige Sänger und treue Mitglieder

  1. Seppel friedrich sagt:

    Hallo Sangesfreunde aus Watzenborn,
    es war schön wieder einmal bekannte Sangesfreunde von Eurem Chor
    anzutreffen.
    Viele Grüße auch an Peter Schmidt.
    Seppel Friedrich
    Männerchor Cäcilia Lindenholzhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *