Germania-Mitglieder in Watzenborn-Steinberg geehrt – Pohlheimer Adventskalender erbrachte 1.012 Euro Spende

Die Diakoniestationen Fernwald-Pohlheim vertreten durch Pflegedienstleiterin Hannelore Görtz (links) und die Katholischen Kirchengemeinde St. Martin Pohlheim vertreten durch Gemeinderatsvorsitzenden Jakob Ernst Kandel (2. von links) freuten sich über die großzügige Spende aus dem Erlös des 12. Pohlheimer Adventskalenders des Gesangsvereins Germania; von rechts Vorsitzender Heinz-Ulrich Dewald, Birgit Wiese-Ruckelshausen und Cornelia Burger

POHLHEIM, WATZENBORN-STEINBERG (rge/ger/rg), Den Erlös des 12. Pohlheimer Adventskalenders des Gesangsvereins Germania 1868 Watzenborn-Steinberg in der Gesamthöhe von 1.012 €uro übergaben in der Jahreshauptversammlung der Vorsitzende Heinz Ulrich Dewald, sowie die Vorstandsmitglieder Birgit Wiese-Ruckelshausen und Cornelia Burger am Samstagabend im Gasthaus „Grüner Baum“ an die Diakoniestation Fernwald-Pohlheim und die Katholische St. Martin-Kirchengemeinde Pohlheim. Die Pflegedienstleiterin der Diakoniestation Hannelore Görtz konnte einen 580 Euro-Scheck von der Aktion in Watzenborn-Steinberg sowie einen 182 Euro-Scheck von der Aktion in Garbenteich von dortigen Dorfgemeinschaft und Pfarrgemeinderats-Vorsitzender Jakob Ernst Kandel konnte 250 Euro entgegennehmen. Beide dankten der Germania Watzenborn-Steinberg und den Unterstützern der Dorfgemeinschaft Garbenteich recht herzlich. Aber auch Ehrungen langjähriger Sänger und Mitglieder der Germania konnten die beiden Vorsitzenden Heinz-Ulrich Dewald und Klaus Häuser durchführen. So wurde für 65 -jährige Sängertätigkeit und Mitgliedschaft  Reinhold Häuser mit Geschenk, Urkunde und Ehrennadel geehrt.  Für ebenfalls 65 jährige Mitgliedschaft wurde Otto Gilbert Dank und Anerkennung ausgesprochen. Auch Holger Sommer wurde für 40 Jahre als aktiver Sänger geehrt, genauso wie als passives Mitglied für 25 Jahre Werner Kießig.

 

Die Germania-Vorsitzenden Heinz Ulrich Dewald ( rechts) und Klaus Häuser (rechts) ehrten in der Jahreshauptversammlung Werner Kießig (25 Jahre), Holger Sommer (40 Jahre), Otto Gilbert (65 Jahre) und den aktiven Sänger Reinhold Häuser (65 Jahre)

Nach der Begrüßung durch Dewald erinnerte die 1. Schriftführerin Andrea Häuser in ihrem Geschäftsbericht an das zurückliegende Jahr, dass mit der Winterwanderung im Januar begonnen hatte. Der Männerchor der Germanen nahm am Gedenk-Konzert für den verstorbenen Chorleiter Karl-Theo Sames im März teil. Ein für den Chor gutes Ergebnis erzielte man im Mai beim Chorwettbewerb in Biebergemünd. In Oberquembach wirkte man beim Weinfest mit und auch bei der 40 Jahr Feier der CDU Pohlheim stand man in der kulturellen Mitte Holzheims auf der Bühne. Ein weiterer Höhepunkt war  die Teilnahme beim Konzert des gemischten Germania-Chores „Modern Voices“ in der Alten Kirche. Anlässlich des Pohlheimer Adventskalenders trat man am 23. Dezember im Biergarten des Vereinslokals „Grüner Baum“ auf. Und auch der gemischte Chor „Modern Voices“ war immer wieder gern gesehener Chorgast bei Konzerten. So war man beim Treffen der „Jungen Chöre“ in Dornholzhausen beim Liederkranz dabei. Einen Gastauftritt absolvierte man beim Bundeswertungssingen des Sängerbundes Hüttenberg-Schiffenberg in Leihgestern im April. Weitere Highlights waren das Singen im Gailschen Park, sowie die Auftritte beim Pohlheimsingen im Massenchor beim Wiesenfest im Mai, in der evangelischen Familienbildungsstätte Gießen im Juni, beim Adventskonzert in der katholischen Kirche St. Martin im November und einiger Auftritte im Rahmen des 12. Pohlheimer Adventkalenders. Beide Chöre sangen auch bei diversen Jubiläen und Geburtstagen ein Ständchen. Organisiert und veranstaltet wurde auch in diesem Jahr wieder der traditionelle Osterbeat im April, dass Eieressen am Osterdienstag, einem Mai-Fahrradtour nach Rodheim, ein Sommerfest auf dem Brunnenplatz im August, das Rettichessen im September sowie die Weihnachtsfeier zum Jahresabschluss im Dezember in der Volkshalle. Einen schönen Tag verlebte die Germania-Vereinsfamilie bei einem Ausflug nach Hofgeismar zum Dornröschen-Schloss „Sababurg“ im September, erinnerte Häuser. In ihrer Jahresbilanz zählte sie bei den Männern 42 Proben und beim Gemischten Chor 39. Aktuell sind bei den Germanen 164 Mitglieder. Gewürdigt wurden von Häuser auch die fleißigen Sänger Erwin Burger, Ernst Reiner Mandler und Herbert Fabian, die keine Singstunde fehlten. Nur einmal versäumten Karl Otto Burk und Otto Rohn die Probe, Otto Häuser, Reinhold Häuser und Hans Möckel fehlten nur zweimal und Dr. Georg Dieter, Heinz Ulrich Dewald und Erwin Ranft nur dreimal. In Abwesenheit wurden bei den Ehrungen auch Harald Törner für 25 Jahre Mitgliedschaft, Ernst Martin Harnisch und Jürgen Häuser für 40 Jahre, sowie Ewald Gimbel für 65 Jahre von dem Vorsitzenden Dank und Anerkennung ausgesprochen. Ein Dankeschön ging auch an die beiden Chorleiter Volker Purdak (Männerchor) und Andreas Stein („Modern Voices“) für ihre gute musikalische Arbeit mit den Chören.

 

Nachdem der Lahntal Sängerbund im vergangenen Jahr aufgelöst wurde, in dem der Verein bisher Mitglied war, hat die Germania sich nun dem Sängerbund Hüttenberg-Schiffenberg (SHS) angeschlossen. Dies beschloss die Versammlung ohne Gegenstimmen nun auch offiziell und satzungsgemäß und wird damit mit seinen Chören an dem Bundeswertungssingen des SHS am 5. und 6. Mai als Mitgliedsverein teilnehmen.

Dewald kündigte für das aktuelle Jahr 2012 den Osterbeat am 8. April, das traditionelle Eieressen am 10. April, die Radtour am 1. Mai, eine Vereinsfahrt mit Konzert an den Bodensee vom 7. bis 10. Juni, das Sommerfest auf dem Brunnenplatz am 25. August und die Weihnachtsfeier am 8. Dezember an. Konzertant wird die Germania neben den Bundeswertungssingen am 3. Juni beim Konzert „Pohlheim 1 singt“ im Rahmen des musikalischen Sommers auf dem Schiffenberg zu hören sein, sowie am 1. Juli beim „Singen am Biertisch“. Die „Modern Voices“ treten am 28. Juli bei den Golden Oldies in Wettenberg auf und veranstalten ihr Adventskonzert am 2. Dezember in der Alten Kirche. Ein großes Weihnachtskonzert veranstaltet die Germania gemeinsam mit dem Gesangverein Eintracht in der Christuskirche am 16. Dezember.

 

Bei den Teilneuwahlen für den Vorstand kam es zu folgenden einstimmigen Ergebnissen: Als 2. Vorsitzende wurden Klaus Häuser und Karl-Heinz Sommer bestätigt. Neue 2. Schriftführerin wurde Doris Schneider, 2. Rechnerin Tatjana Koltschin. Die bisherigen Amtsinhaber Holger Sommer und Hartmut Stapf wechseln im Vorstand in die Ämter als Beisitzer. Als weitere Beisitzer wurden Hans Möckel, Dieter Schnabel und Claudia Schön-Kastner gewählt.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chor, Mittelhessen, Pohlheim, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *