Molly-Tanzgruppen machten Kindern Stimmung

Die Junioren-Schautanzgruppe des CV "Die Mollys" unter Leitung von Laura Schäfer unterhielt mit dem "Institut der Jahreszeiten" beim Kinderfasching in der Volkshalle Watzenborn-Steinberg

POHLHEIM, WATZENBORN-STEINBERG  (rge/ger/rg), Nachdem noch vor zwei Wochen bei der Prunksitzung des Carnevalvereins „Die Mollys“ Watzenborn-Steinberg überwiegend erprobte reife Narren im Publikum kräftig „Pohlheim, Helau!“ gerufen und Stimmungsraketen angesichts des Programms abgefeuert hatten, standen in der heißen Phase der närrischen Jahreszeit am Faschingssamstag die Kinder im Mittelpunkt des Molly-Programms. Beim Kinder- und Straßenfasching konnte Sitzungspräsident Thilo Harnisch am Samstag in der Volkshalle vor vielen kostümierten Kindern mit ihren Eltern und Großeltern einige Molly-Tanzgruppen ankündigen. Die jungen Damen nutzten die Möglichkeit und machten kräftig Nachwuchswerbung für ihren Sport der närrischen Jahreszeit. Eröffnet wurde das Programm so auch passend mit der Juniorenschautanz-Gruppe der Mollys, trainiert von Laura Schäfer, mit dem flotten  „Tanz der Jahreszeiten“. Nach der Reise durch das Jahr, waren dann auch noch die Jüngsten der Molly-Tanzabteilung, die liebevoll als „Krümel-Tanzmäuse“ bezeichnet werden, zu sehen. Hier hatten Antje Schäfer und Astrid Fischer als Trainerinnen ganze Arbeit bei den Kindern ab 4 Jahren geleistet. Aktiv waren auch einige der gestandenen Mollynchen, die die Kinder im großen Hans-Weiß-Saal zum Tanzen, Schunkeln und Polonaise animierten. Als Überraschungsgast zeigte Sarah-Sophie Schmidt im Piratenkostüm einen Rap vor den jungen Nachwuchsnarren. Viel Applaus gab es für alle Tanzvorführungen an diesem Molly-Kinderfasching am Samstagnachmittag. Musikalisch sorgte DJ Roger Burger für die entsprechenden Stimmungshits aller Faschingsfreunde.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst, Landkreis Giessen, Mittelhessen, Musik, Pohlheim, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *