Brieftauben-Meister der Fluggemeinschaft Gießen-Süd geehrt

): vlnr. Joachim Schuchmann, Rudi Wehrum, Erich Litke, Kurt Möser, Theo Schmidt, Gerald Sternheimer und Wilfried Höchst wurden Brieftauben-Meister und wurden dafür von dem scheidenden Vorsitzenden der Fluggemeinschaft Gießen-Süd, Berti Blöhs-Michaelis geehrt

POHLHEIM/Landkreise GIESSEN/LAHN-DILL/WETTERAU (rge/ger/rg), Die Brieftaubenzüchter der in der Fluggemeinschaften Gießen-Süd zusammengeschlossenen Reisevereinigungen (RV) Hüttenberg und Wetterau bilanzierten eine erfolgreiche Saison mit zahlreichen Meistertiteln bei den Alt- und Jungtieren. Zu ihrer Saisonabschließenden Herbstversammlung hatten sie sich dazu im Gasthaus „Grüner Baum“ im Pohlheimer Stadtteil Watzenborn-Steinberg getroffen. Der zum Jahresende scheidende Vorsitzende, Berti Blöhs-Michaelis, ehrte vor den 41 anwesenden Mitgliedern als Saison-Meister der Fluggemeinschaft Wilfried Höchst, Erich Litke, Kurt Möser, Theo Schmidt, Joachim Schuchmann, Gerald Sternheimer und Rudi Wehrum persönlich mit Dank und Anerkennung.

 

Nach seiner Begrüßung gedachte die Versammlung zunächst dem jüngst verstorbenen Züchter und langjährigen Vorsitzenden der RV Hüttenberg, Egon Pitz aus Watzenborn-Steinberg und dem ebenfalls verstorbenen Präsidenten des deutschen Brieftaubenverbandes, Dr. Hans-Hermann Wöbse. Die diesjährige Saison mit seinen 12 Preisflügen bei den Altvögeln und fünf Preisflügen bei den Jungtieren war von zahlreichen Flugplanänderungen geprägt, so Blöhs-Michaelis. Insgesamt wurden in dem Regionalverband gute Ergebnisse im bundesweiten Vergleich bilanziert. Es wurden zudem für die kommende Saison Änderungen im Meisterschaftsmodus in Aussicht gestellt, die im Jahr 2013 entschieden werden und dann im Jahr 2015 in Kraft treten können. Die Beringung der Tauben wird ab diesem Zeitpunkt an den Modus in Belgien und Holland angepasst. Die Regionalversammlung beschloss weiterhin die RV Lahn-Weil und Oberhessen aufzunehmen, informierte Blöhs-Michaelis weiter. Für die Regionalflüge wurde ein neuer Flugleiter von der RV Goldener Grund gewählt. Der Kassenbericht von Gerd Waldschmidt konnte aufgrund ausstehender Belege nicht abschließend behandelt werden und wird in der Frühjahrsversammlung in seiner vollständigen Form erneut vorgelegt. Weiterhin steht noch die Abrechnung mit der RV Gießen-Nord aus, die in das Ergebnis 2013 übernommen werden sollen.

 

Der Reiseplan für die kommende Saison sieht 13 Alt- und fünf Jungtaubenflüge vor. Einem Antrag der RV Wetterau, wonach die Preisflüge erst ab dem 4. Preisflug als Gemeinschaftsflüge mit der RV Gießen-Nord ausgeflogen werden, wurde bei einer Gegenstimme zugestimmt. Den Reiseplänen wurde einstimmig zugestimmt. Im kommenden Jahr stehen als Vorsitzender, Berti Blöhs-Michaelis und als Flugleiter, Marco Schmiedeknecht nicht mehr für die Ämter zur Verfügung, teilten diese am Ende der Versammlung den Mitgliedern mit. Joachim Schuchmann teilte noch mit, dass am Sonntag den 2. Dezember 2012 in der Klosterwaldhalle Dorf-Güll eine Ausstellung der RV Hüttenberg mit Siegerehrungen stattfinden wird zu der alle Züchter eingeladen sind.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lahn-Dill-Kreis, Landkreis Giessen, Landkreis Wetterau, Mittelhessen, Pohlheim, Sport, Tiere, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *