Dorfgemeinschaft Garbenteich lässt Bäume fast in den Himmel wachsen

Ehrungen – Rückblick auf Dorffest und „Bad Garbenteicher“ Elferratssitzung

Die Dorfgemeinschaft Garbenteich an der Spitze mit ihrer Vorsitzenden Siglinde Michen ehrte bei ihrer Mitgliederversammlung vlnr. Hartmut Lutz, Jürgen Schu, Dieter Ludwig sowie Roland und Hannelore Briegel für ihre Unterstützung mit einer Flasche Original "Garbenteicher Brunnenwasser"

Die Dorfgemeinschaft Garbenteich an der Spitze mit ihrer Vorsitzenden Siglinde Michen ehrte bei ihrer Mitgliederversammlung vlnr. Hartmut Lutz, Jürgen Schu, Dieter Ludwig sowie Roland und Hannelore Briegel für ihre Unterstützung mit einer Flasche Original „Garbenteicher Brunnenwasser“

POHLHEIM, GARBENTEICH (rge/ger/rg), Die Bäume wachsen zwar auch in „Bad Garbenteich“ nicht in den Himmel, aber immerhin schaffen sie es über Nacht wundersame vier Meter zuzulegen und aus einer kleinen Tanne einen stattlichen Weihnachtsbaum auf dem neu gestalteten Brunnenplatz zu machen. Über dieses vorweihnachtliche Ereignis, zu dem die Dorfgemeinschaft Garbenteich (DGG) maßgeblich mit der Auswechslung des „mickrigen“ städtischen Tannenbaumes hin zu einer stolzen, sieben hohen geschmückten und illuminierten Tanne beigetragen hatte, berichtete Schriftführer  Ingo Wallbott in der Jahreshauptversammlung der DGG im Gasthaus „Zum Grünen Baum“ in dem östlichen Stadtteil von Pohlheim am Freitagabend. Ob es auch an dem frisch gebrannten „Garbenteicher Brunnenwasser“ lag, dass verdiente Mitglieder als Ehrung für ihr Engagement aus den Händen der Vorsitzenden Siglinde Michen erhielten blieb allerdings ein Geheimnis. Dieter Ludwig, Harmut Lutz, Jürgen Schu sowie Roland und Hannelore Briegel wurden allerdings eine Flasche des klaren köstlichen „Wunderwassers“ als Dankeschön übergeben. Sie können jetzt zuhause mit den ebenfalls Geehrten aber nicht anwesenden Dorian Guber, Andreas Briegel und Julian Wagner probieren, ob das Getränk Garbenteich den Titel „Bad“ nun endlich zum offiziellen Durchbruch verhelfen wird. Nach dem „Fasching in Bad Garbenteich, die Krobbegucker in Kur“ im vorigen Jahr vor 444 Freunden der Fröhlichkeit legt die DGG in diesem Jahr unter dem Titel „Haute Cuisine in Goawerdaich“ nach. Mit diesem Motto wollen sie diesmal die närrisch-kulinarischen Geschmäcker bei der mittlerweile 4.Elferratssitzung am 9. Februar ab 19.33 Uhr in der Sport- und Kulturhalle verwöhnen, kündigte zudem Hansjörg Reh für den DGG-Elferrat an. Daneben war das Dorffest im August ein weiterer Höhepunkt im Vereinsjahr und wird es auch 2013 wieder sein.

Das die Stimmung in Garbenteich gut und man stolz auf sein Garbenteich ist, konnte man schon dem Jahresbericht 2012 von Ingo Wallbott entnehmen. 156 Mitglieder, darunter 13 Ortsvereine zählt die DGG. Er berichtete von allerlei erfolgreichen Aktivitäten. So war man beim Tag des Sports beim Sportverein aktiv, besuchte die Gedenkveranstaltung der Heimatvereinigung Schiffenberg beim Barbaranstein am Limes mit einer Abordnung und war auch sonst regelmäßig bei Vereinsfeierlichkeiten in Garbenteich dabei. Mit fleißigen Helfern errichtete man eine Boulebahn im „Tiergarten“, die am 19. Januar 2013 um 14 Uhr offiziell in Betrieb genommen wird. Auch beim Adventsfenster beteiligte man sich wieder. Das sommerliche Dorffest auf dem frisch fertig gestellten Brunnenplatz bildete den Mittelpunkt der Vereinsaktivitäten. „Rekordbesuch bei Kaiserwetter“ wurde bilanziert und das mit bester Stimmung, so Wallbott. Zudem waren Musik von Volksmusik mit Annelie Dorn und ihren Musikern bis hin zu Schlagern von „Dreiklang“ aber auch harter Rock und Pop mit der heimischen Coverband „Colours of Rock“ für jeden Geschmack zu hören. Das Konzept des Dorffestes als Familienfest für alle Garbenteicher und ihre Gäste jeden Alters ist aufgegangen, bestätigte auch Hartmut Lutz in seiner Funktion als Ortsvorsteher.

 

Er berichtete zudem für die Plattschwätzer, den Garbenteicher Mundartstammtisch in der DGG mit seinen 23 Mitgliedern, über deren drei Stammtische. Gast bei ihnen war im April der Mundartmusiker Gerhard Keil aus Grünberg. Höhepunkt war allerdings das Schmierchelskuchenessen am 20. Juni bei Familie Wallbott, der er dankte. Hansjörg Reh erinnerte an die erfolgreiche letzt jährige Elferratssitzung. Er dankte dabei auch neben den eigenen Helfern und Akteuren den befreundeten Vereinen „Mollys“ aus Watzenborn-Steinberg und dem „Hausener TV“, die das Programm bereichert hätten. Diesmal will man auch erstmals ein Kinderprinzenpaar mit Alea I. und Joshua I. inthronisieren, um den Kinderfasching am 10. Februar  populärer zu machen. Ihnen zur Seite steht „Zofe Tatjana“ als Chauffeurin. Neben der eigenen Sitzung am 9. Februar mit dem Prinzenpaar Anne I. und Philipp I., zu der er den Kartenvorverkauf am 20. Januar ab 11.11 Uhr im Restaurant „Da Giovanni“ ankündigte, wird die Karnevalsabteilung der DGG erstmals am Hausener Umzug am Faschingsdienstag sowie am Pohlheimer Seniorenfasching teilnehmen.

 

Rechner Ralf Krautwurst konnte von positiven Kassenzahlen berichten. Eine einwandfreie Kassenführung bestätigte Prüferin Jutta Wallbott, der die Versammlung mit einstimmiger Entlastung zustimmte. Dieter Ludwig, Marita Görlach und als Ersatz Andreas Briegel werden im kommenden Jahr die Kasse prüfen.

 

Hartmut Lutz erinnerte die Versammlung an die geplanten Schilder mit den Dorfnamen für historische Garbenteicher Häuser. Wer eines der hübschen und haltbaren Schilder aus Glas mit dem familiären Dorfnamen und einer kurzen geschichtlichen Hintergrundinformation an seinem Haus anbringen möchte, soll sich bei ihm melden. Er ist bereits bei Interviews von Zeitzeugen und in der Recherche in den Büchern des Garbenteicher Geschichtsforschers Otto Stumpf fündig geworden, ist aber über weitere Informationen dankbar. Zur Feier des 875. Geburtstags von Garbenteich im Jahr 2017 soll es zudem einen Bildband mit historischen Fotos, Zeichnungen und Berichten geben, kündigte Lutz an.

 

Am Ende der Versammlung informierte Vorsitzende Siglinde Michen die Mitglieder über weitere bereits feststehende Termine des Dorffestes (10. Und 11. August) und des Adventsfensters (9.12.). Der nächste Plattschwätzer-Stammtisch findet am 29. Januar statt. Nicht nur die Garbenteicher sind recht herzlich eingeladen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Landkreis Giessen, Mittelhessen, Pohlheim, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *