Musiker der TSG Steinbach brachten Hauch von „Night of the proms“ nach Pohlheim

 Hits aus Klassik, Oper und Pop im Hans-Weiß-Saal

Das TSG-Blasorchester aus Steinbach unter Leitung von Alexander Fischer spielte zur Premiere ihres aktuellen Programms beim Neujahrskonzert der Heimatvereinigung Schiffenberg in der Volkshalle im Hans-Weiß-Saal der Volkshalle auf

Das TSG-Blasorchester aus Steinbach unter Leitung von Alexander Fischer spielte zur Premiere ihres aktuellen Programms beim Neujahrskonzert der Heimatvereinigung Schiffenberg in der Volkshalle im Hans-Weiß-Saal der Volkshalle auf

POHLHEIM, WATZENBORN-STEINBERG (rge/ger/rg), Dass das Blasorchester der TSG Steinbach beim Neujahrskonzert der Heimatvereinigung Schiffenberg in Watzenborn-Steinberg auftreten hat mittlerweile eine schöne Tradition. Auch diesmal hatten die 44 Musiker um ihren Leiter Alexander Fischer wieder einen bunten Strauß aus ihrem Repertoire aus Klassik, Oper, Operette, Marsch, Polka aber auch Hits aus Pop und Rock zusammengestellt. Als Moderator nahm zudem Carsten Schäfer die 300 Konzertbesucher mit erklärenden Worten auf eine musikalische Reise, die mit der Eröffnungsfanfare aus „The Essence of Music“ ins neue Jahr 2013 startete. Märsche und Wienerische Operetten-Melodien erfreuten die Herzen des Publikums, aber das volle symphonische Repertoire ihrer Klangmöglichkeiten wurde einem erst beim Tongemälde „Imagasy“ aus der Feder von Thiemo Kraas eröffnet. Gerade den jungen Musikern machte es sichtlich Spaß aus der klassischen Blasorchester-Ecke besonders im zweiten Teil zu Soul, Pop und Rock zu wechseln. Jackson Five, die Beatles und John Miles „Music“ waren so auch ein Hauch von „Night of the Proms“ von dem sich einige der Besucher in Zukunft gerne mehr wünschen würden. Gratulation an die Steinbacher TSG-Musiker gab es mit viel Applaus von den Zuhörern in Watzenborn-Steinberg, darunter auch Ortsvorsteher, Klaus-Dieter Gimbel und der Vorsitzende des Hauptvereins der Heimatvereinigung Schiffenberg, Reinhard Kaufmann sowie Jubilaren des Watzenborn-Steinberger Ortsvereins. Das diesmal Pohlheim als „Singende Stadt“ Premierenort des aktuellen TSG-Musikprogramms war, war hingegen der Organisation für einen weiteren TSG-Termin geschuldet. Am Samstag, den 19. Januar tritt das Orchester bei seinem eigenen Neujahrskonzert zusätzlich mit der Rockband „Freeway Jam“ aus Butzbach auf und die war zu einem früheren Zeitpunkt noch auf China-Tour. Dann ist auch ab 19 Uhr ein 10-köpfiger Chor in der Fernwaldhalle dabei und bringt mit ihren Stimmen sowie mit der Busecker Rhytmusgruppe „Firebazz“ populäre Weltmusik, wie bei „Night of the proms“ dann Mittelhessen noch ein kleines Stück näher.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fernwald, Landkreis Giessen, Mittelhessen, Musik, Pohlheim, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *