Tauben-Saison-Finale: Sternheimer, immer wieder Sternheimer!

Meister der Tauben: Gerald Sternheimer

Meister der Tauben: Gerald Sternheimer

LANDKREIS GIESSEN/MITTELHESSEN (rge/ger/rg), Gerald Sternheimer (Bild), immer wieder Sternheimer. Der Kröffelbacher Züchter hat nach der RV-Meisterschaft der Altvögel nun auch die Jungtauben-Meisterschaft der Reisevereinigung (RV) Hüttenberg für sich entschieden. Mit 24 Preisen setzte er sich im Finale mit einem Vorsprung von zwei Preisen gegen Walter Jänicke (22 Preise) aus Langgöns durch. Drittplatzierter wurde Erich Litke (20) aus Rockenberg. Platz Vier und Fünf belegten Egon Antmannsky (18) und Bernd Herpel (17).

Im bayrischen Neumarkt waren um 8 Uhr am vergangenen Wochenende letzmals in dieser Saison 377 Brieftauben von 14 heimischen Züchtern auf den 237 Kilometer langen Heimflug von Flugleiter Klaus-Dieter Lepper (Buseck) aufgelassen worden. Bei guter Fernsicht und leichter Bewölkerung kamen bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 75 km/h die erste Taube bei Litke um 11.05 Uhr in Rockenberg an. Es folgten Einflüge bei Egon Antmannsky (Münzenberg), Josef Weinmann (Niederkleen), Hans Horn und Klaus Ruhl (Watzenborn-Steinberg), Joachim Schuchmann (Münchholzhausen), Bernd Herpel (Leihgestern), Klaus Schwarz (Gießen-Wieseck) und Herbert Diehl (Holzheim). Die letzte Preistaube von 126 Wertungstauben (Preiszeit: 1 Stunde 13 Minuten) wurde um 13.18 Uhr bei Hans Horn notiert. Klaus Ruhl (23-13) und Egon Antmannsky (12-6) sicherten siech das beste Quotenergebnis, Erich Litke die unbenannte Dreier-Serie mit dem Plätze Eins bis Drei. Die vergebenen Bronzemedaillen erhielten Egon Antmannsky, Klaus Ruhl und Walter Jänicke. Sie erzielten das beste Ergebnis von „Fünf Besten aus 10“. Mit diesem Flug ist die Reisesaison beendet. Die Einsatzstellen feiern den Saisonabschluss traditionsgemäß mit gemeinsamen Feiern. Für die Vögel beginnt nun die verdiente Ruhephase. Die Züchter nutzen diese Flugfreie Zeit um die Schläge der Brieftauben zu renovieren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lahn-Dill-Kreis, Landkreis Giessen, Mittelhessen, Sport, Tiere, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *