Verkehr im Alter war Thema bei SPD Senioren

Ernst Hebig von der Verkehrswacht Wetzlar informiert die SPD-Senioren in Watzenborn-Steinberg über das Programm "Sicher mobil" für Verkehrsteilnehmer 50plus, hier bei der Begrüßung durch Hilde Burger

Ernst Hebig von der Verkehrswacht Wetzlar informiert die SPD-Senioren in Watzenborn-Steinberg über das Programm „Sicher mobil“ für Verkehrsteilnehmer 50plus, hier bei der Begrüßung durch Hilde Burger

POHLHEIM/WATZENBORN-STEINBERG (rge/ger/rg), Thema beim monatlichen Treffen des SPD Seniorenkreises aus Watzenborn-Steinberg war diesmal das Thema „sicher mobil“ für Verkehrsteilnehmer 50plus. Als Referenten hatte deren Vorsitzende Hilde Burger von der Verkehrswacht Wetzlar, Ernst Hebig gewinnen können. Die SPD-Senioren hörten im Schulsaal der Volkshalle bei Kaffee und Kuchen aufmerksam zu, was der Referent über das richtige Verhalten älterer Verkehrsteilnehmer zu sagen hatte. Er thematisierte dabei zum einen das Verhalten als Fußgänger oder Radfahrer als auch als PKW-Fahrer im Alter. Als Tipps gab er unter anderem den Senioren mit, sich bei der Planung der Wege und der Wahl der Verkehrsmittel der eigenen Leistungsfähigkeit und Gesundheit anzupassen. Aufmerksamkeit, Sehen, Hören und Reaktionsfähigkeit verändern sich im Alter und erhöhen zusätzlich durch Krankheit und Bewegungseinschränkungen das Unfallrisiko, mahnte er und empfahl regelmäßige Untersuchungen. Es gelte im Fahrzeug moderne Hilfsmittel in der Ausstattung zu nutzen. Zudem sollten körperliche und geistige Fähigkeiten regelmäßig trainiert werden. Im Zweifelsfall solle man ruhig das eigene Auto stehen lassen. Der Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel sei zudem oft die günstigere Alternative, machte der ehrenamtliche Verkehrsexperte Mut zum Wechsel der Verkehrsart.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesundheit, Landkreis Giessen, Mittelhessen, Parteien, Pohlheim, Veranstaltungen, Verkehr abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *