Zweite Pohlheimer Stromtankstelle eröffnet!

OVAG erweitert Ladenetzwerk für E-Fahrzeuge mit Station in Holzheim

Der Stecker passt. Holzheim hat jetzt auch seine erste Stromtankstelle – vlnr. Bürgermeister Udo Schöffmann, OVAG-Vertriebsmitarbeiter Arno Wilhelm und Bauamtsleiter Daniel Schepp bei der Vorstellung

Der Stecker passt. Holzheim hat jetzt auch seine erste Stromtankstelle – vlnr. Bürgermeister Udo Schöffmann, OVAG-Vertriebsmitarbeiter Arno Wilhelm und Bauamtsleiter Daniel Schepp bei der Vorstellung

POHLHEIM (rg/rge/ger), Die Bürger der Stadt Pohlheim haben jetzt eine zweite Stromtankstelle. Neben der vorhanden SWG-Aufladestation vor dem Rathaus im Stadtteil Watzenborn-Steinberg hat jetzt der oberhessische Energieversorger OVAG eine weitere Möglichkeit zum „Betanken“ von Elektrofahrzeugen errichtet. Es ist die erste Ladestation in den südlichen Stadtteilen, die nun von der Öffentlichkeit in Holzheim auf dem Parkplatz der Kulturellen Mitte offiziell in Betrieb genommen wurde. Bürgermeister Udo Schöffmann und Fachamtsleiter „Bauwesen“ Daniel Schepp waren entsprechend bei der Vorstellung durch Arno Wilhelm vom OVAG-Vertrieb froh, dass die Ladeinfrastruktur auch in der Limes-Stadt ausgebaut wird, die auch zu geringeren CO2-Emmisionnen im Verkehr führen soll. „Elektro-Fahrzeuge können jetzt nicht mehr nur zuhause, sondern bequem vor Ort in Holzheim mit Strom aufgeladen werden.“ Rund 20.000 Euro kostet alles in allem so eine Station bis zur Inbetriebnahme, berichtete Wilhelm. Die OVAG investiert und plant entsprechend mit Städten und Gemeinden, damit ein Grundstock von Ladestationen für Elektrofahrzeuge vorhanden ist.  60 neue Stationen sind in der Wetterau, Vogelsberg und im Gießener Land geplant. Eine Flächendeckung in Mittel- und Oberhessen ist das Ziel.  „Es ist uns wichtig, dass die ovag-Ladeäulen ausschließlich mit unserem Ökostrom ovagNatur versorgt werden.“ unterstreicht Arnold auch den Umweltgedanken. Gefördert wurde das Projekt aus dem Förderprogramm Elektromobilität in Hessen. Die Stadt hat die Stellplätze zur Verfügung gestellt. Wer dort sein Fahrzeug aufladen will, kann sich im Ladenetzwerk „PlugSurfing“ registrieren und erhält danach eine Ladekarte. Dann stehen ihm neben dieser Holzheimer noch weitere 60.000 Ladestationen in Europa zur Verfügung. Die findet man über die APP auf dem Smartphone und kann auch direkt sehen, ob die Station frei ist. Eine weitere Möglichkeit der Aufladung ohne Ladekarte ist direkt auf der Station beschrieben. Eine Grundgebühr gibt es nicht, man bezahlt den jeweils gültigen Preis laut APP.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland, Hessen, Landkreis Giessen, Landkreis Wetterau, Lokales, Mittelhessen, Pohlheim, Umwelt, Unternehmen, Verkehr, Vogelsbergkreis, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Start für Nachwuchs in Gesundheit und Pflege an Licher Asklepios-Klinik

Die neuen angehenden Gesundheits- und Krankenpflegerinnen im Herbst 2018 beim Ausbildungsstart in Lich

Die neuen angehenden Gesundheits- und Krankenpflegerinnen im Herbst 2018 beim Ausbildungsstart in Lich

LICH (rg/rge/ger), In die dreijährige Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger starteten dieser Tage in Lich in dem Berufsbildungszentrum der Asklepios-Kliniken 28 junge Frauen und Männer. Schulleiter Erwin Stumpf begrüßte die neuen Nachwuchsmitarbeiter in den modern ausgestatteten Unterrichtsräumen. In den kommenden drei Jahren werden sie in Theorie und Praxis in insgesamt 4.600 Ausbildungsstunden auf ihre Aufgaben im Gesundheits-und der Pflegebereich zum Wohle der Patienten vorbereitet werden, informierte er. „Es bestehen beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt.“ Die eigene Ausbildung der Nachwuchskräfte hat bei der Asklepios-Klinik in Lich eine lange Tradition. Seit 1973 werden dort bereits Ausbildungskurse angeboten, die seit einigen Jahren auch eine anerkannte qualifizierte Ausbildung beinhalten. Die praktische Ausbildung findet auf den diversen Klinik-Stationen direkt vor Ort in Lich und Bad Salzhausen statt. Ergänzt wird die Ausbildung durch Einsätze in der ambulanten Pflege, Kinderheilkunde und Psychiatrie.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Gesundheit, Hessen, Landkreis Giessen, Lich, Lokales, Mittelhessen, Soziales, Unternehmen, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

150 Jahre Germania: Pohlheimer Adventskalender und Adventskonzert

Die Modern Voices der Germania Watzenborn-Steinberg eröffnen am 1. Dezember den 19. Pohlheimer Adventskalender und feiern am 2. Dezember beim Adventskonzert mit dem Männerchor und dem bekannten Bassbariton Joachim Seipp das 150-jährige Germania-Jubiläum

Die Modern Voices der Germania Watzenborn-Steinberg eröffnen am 1. Dezember den 19. Pohlheimer Adventskalender und feiern am 2. Dezember beim Adventskonzert mit dem Männerchor und dem bekannten Bassbariton Joachim Seipp das 150-jährige Germania-Jubiläum

POHLHEIM (rg/rge/ger), „Horch was kommt von draußen rein…“ heißt es auch in diesem Jahr wieder beim Original des Pohlheimer Adventskalenders. Denn am Wochenende, Samstag, den 1. Dezember 2018 um 19 Uhr öffnet sich bereits im 19. Jahr in Folge das erste festlich geschmückte Fenster und dann bis zum Heiligabend allabendlich bei einem anderen Bürger, einem Verein oder einem Unternehmen der Limes-Stadt. Und auch in diesem Jahr gibt es neben heißen und kalten Getränken sowie süßen Leckereien wieder die obligatorischen Motivtassen in limitierten Auflage aus der Lauterbacher Werkstatt, die wie immer für einen guten Zweck verkauft werden, stellten jetzt Adventskalender-Organisatoren von dem Modern Voices im Gesangverein Germania 1868 Watzenborn-Steinberg vor. Im Jahr 2000 hatte man die Idee Pohlheims größten Adventskalender zu gestalten, die sich inzwischen zu einer schönen Tradition mit einem gesellschaftlichen Treffpunkt für die Bürger entwickelt hat. Die Germania feiert zudem in diesem Jahr ihr 150-jähriges stolzes Gründungsjubiläum, deren Feierlichkeiten am 1. Adventssonntag, dem 2. Dezember 2018 um 17.30 Uhr mit einem Adventskonzert (Eintritt frei) in der Katholischen Kirche St. Martin in Watzenborn-Steinberg mit dem Männerchor, Modern Voices, dem bekannten Bassbariton Joachim Seipp vom Tiroler Landestheater Innsbruck und Roland Schmiedel am Klavier fortgesetzt wird. Die Termine, wo man sich täglich ab 1. Dezember um 19 Uhr beim Pohlheimer Adventskalender trifft für die erste Woche: Samstag, 1.12., Dagmar und Ralf Sommer, WSt, Asterweg 16, Sonntag, 2.12., Gesangverein Germania, Watzenborn-Steinberg, vor der kath. Kirche St.Martin im Anschluss an das Adventkonzert, Montag, 3.12., Ev. Kirchengemeinde Dorf-Güll, Arche, Dienstag, 4.12., Diakoniestation Fernwald-Pohlheim, Watzenborn-Steinberg, Neue Mitte 5, Mittwoch, 5.12., Reitzentrum Sames, WSt, Am Plattenberg 1, Donnerstag, 6.12., Chorifeen, Watzenborn-Steinberg, Hof »Grüner Baum«, Freitag, 7.12., Cilly und Karl-Heinz Sommer, Watzenborn-Steinberg, Aussiger Straße 9.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Chor, Hessen, Kultur, Landkreis Giessen, Lokales, Mittelhessen, Musik, Pohlheim, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„SaunaClassic“- Pohlheimer Hallenbad-Sauna mit drei Sternen

Karl-Rudolf Schön (links) und Andreas Jung freuen sich über das Drei Sterne-Qualitätssiegel der Pohlheimer Hallenbad-Sauna

Karl-Rudolf Schön (links) und Andreas Jung freuen sich über das Drei Sterne-Qualitätssiegel der Pohlheimer Hallenbad-Sauna

POHLHEIM (rg/rge/ger), Der Deutsche Sauna-Bund hat den Saunabetrieb des Hallenbades Pohlheim wieder mit dem bundeseinheitlichen Qualitätssiegel „SaunaClassic“ ausgezeichnet. Die Urkunde mit den drei Sternen präsentierten nun der Vorsitzende des Fördervereins Karl-Rudolf Schön und Schwimmmeister Andreas Jung im Hallenbad. Es wurde damit erneut als Saunabad für seinen gesundheitsfördernden und erholsamen Badeablauf positiv zertifiziert. Regelmäßig muss sich die Hallenbad-Sauna der Überprüfung durch den Sauna-Bund stellen.Besonderes Augenmerk wird dann bei den Saunaanlagen auf die Hygiene, überprüfte Wasserqualität der Tauchbecken und regelmäßige Reinigung und Desinfizierung gelegt. Wichtig ist zudem, dass geschultes Fachpersonal vor Ort ist. Diese Kriterien sind in Pohlheim erfüllt.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Fernwald, Gesundheit, Hessen, Landkreis Giessen, Lokales, Mittelhessen, Pohlheim, Sport | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Licht ins Dunkel! 10 Jahre Winterabendlich(t) in Alten Kirche

Lichter im Dunkeln! Von links nach rechts: Steffi Gömmer (Gesang, Percussion, Texte), Joachim Becker (Gitarre, Gesang, Texte), Barbara Wolters (Orga, Texte), Eva Saarbourg (Gesang Gitarre, Texte), Andreas Schmandt (Orga, Texte), im Vordergrund: Susann Charis (Gitarre, Gesang, Texte). Es fehlt: Martina Mulch-Leidich (Gesang, Texte)

Lichter im Dunkeln! Von links nach rechts: Steffi Gömmer (Gesang, Percussion, Texte), Joachim Becker (Gitarre, Gesang, Texte), Barbara Wolters (Orga, Texte), Eva Saarbourg (Gesang Gitarre, Texte), Andreas Schmandt (Orga, Texte), im Vordergrund: Susann Charis (Gitarre, Gesang, Texte). Es fehlt: Martina Mulch-Leidich (Gesang, Texte)

POHLHEIM (rg/rge/ger), Seit nunmehr 10 Jahren findet alljährlich eine Reihe von besinnlichen Abenden unter dem Titel „Winterabendlich(t)“ in der Alten Kirche von Watzenborn-Steinberg statt. Zum runden Geburtstagsjahrzehnt haben die Organisatoren vom Pohlheimer Gesundheitsforum um Andreas Schmandt wieder ein ganz besonderes Programm als „Auszeit für die Seele“ mit vielen Texten und schöner Musik zusammengestellt. Bereits an diesem Freitag, den 30. November um 19:30 Uhr öffnen sich die Türen der historischen Alten Kirche für die Besucher des „Winterabendlich(t)“ zum ersten Mal. Die Zuhörer können sich dann wie in den Vorjahren auf Heiter-besinnliches mit bekannter und unbekannter Musik und Geschichten freuen, die zum Nachdenken und Innehalten anregen. Und auch für die gute Sache kann man an diesem Benefizabend etwas tun, denn die gesammelten Spenden gehen an die Therapiebetreuung für die beiden Kinder Joshua und Oliver, deren Schicksal wieder an diesen Abenden in Erinnerung gerufen wird. Zu hören und sehen als Künstler sind an den Abenden Steffi Gömmer (Gesang, Percussion, Texte), Joachim Becker (Gitarre, Gesang, Texte), Barbara Wolters (Orga, Texte), Eva Saarbourg (Gesang Gitarre, Texte), Andreas Schmandt (Orga, Texte) sowie Susann Charis (Gitarre, Gesang, Texte) und Martina Mulch-Leidich (Gesang, Texte). Ein weiteres Winterabendlich(t) findet neben dem 30. November am Freitag, den 14. Dezember ebenfalls um 19:30 Uhr an gleicher Stelle statt. Die Bürger sind herzlich eingeladen.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Hessen, Kultur, Landkreis Giessen, Literatur, Lokales, Mittelhessen, Musik, Pohlheim, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kunst im Johannesstift Gießen

 Vernissage von Yvonne Nordhaus-Wentzel

Die Pohlheimer Künstlerin Yvonne Nordhaus-Wentzel stellt im Joahannesstift in Gießen aus

Die Pohlheimer Künstlerin Yvonne Nordhaus-Wentzel stellt im Joahannesstift in Gießen aus

GIESSEN (rg/rge/ger), Kunst von der Pohlheimer Kunstschaffenden Yvonne Nordhaus-Wentzel ist ab sofort im Johannesstift in Gießen zu sehen. Am Donnerstag wurde die Ausstellung mit einer Vernissage feierlich eröffnet. „Kunst ist der Bus und nicht die Haltestelle“ ist das Motto ihres mittlerweile 45-jährigen Schaffens in ihrer Garbenteicher „Kreativscheune“ in der Schiffenbergstraße 14 in Garbenteich, hob die Künstlerin mit Wurzeln in Flensburg hervor. Die Leiterin des Gießener Seniorenzentrums, Christa Hofmann-Bremer, begrüßte die zahlreich gekommenen Gäste und dankte der Künstlerin.  Zu sehen sind ausgesuchte 34 ihrer Bilder, überwiegend im Kleinformat.

Pfarrer i.R. Hartmut Miethe führte in die Ausstellung ein, in deren Mittelpunkt künstlerische Blicke auf Landschaften und Blumen stehen. Die Werke seien eine Einladung an die Betrachter die Natur zu erhalten und damit stille Mahnung für die Schöpfung. Für die Bewohner des Johannesstift seien die Werke zudem eine schöne Erinnerung an den eigenen Garten, den Spaziergang durch den Park oder an ihr früheres Zuhause. Die Bilder bildeten damit zudem den philosophisch-religiösen Rahmen im Zyklus des Lebens auch vielleicht in Wehmut, würdigte Miethe die Werke von Nordhaus-Wentzel. Musikalisch umrahmte am Klavier Jakob Handrak die Vernissage im Johannesstift.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland, Giessen, Hessen, Kultur, Kunst, Landkreis Giessen, Lokales, Mittelhessen, Pohlheim, Senioren, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar